fc_hansa_rostock
F.C. Hansa Rostock - Greifwalder FC
3:2 n.E. 0:0 (0:0)
greifswalder_fc
Montag, 17.04.2017, 14:00 Uhr, Volksstadion, Rostock
Mecklenburg-Vorpommern-Pokal, Saison 2016/2017, Viertelfinale
 
Knapp an der Blamage vorbeigeschrammt.

Spielen mussten, durften, konnten alle lauffähigen Spieler des Teams, die am Samstag nicht gegen Magdeburg gekämpft hatten. So sah die Aufstellung etwas kurios aus. Viele kreative, offensive Mittelfeldspieler (Bischoff, Stevanovic, Bübül), kaum gelernte Abwehrrecken und das gegen den souveränen Tabellenführer aus der aktuellen Verbandsliga MV. In der Vorbereitung konnte man den Greifswalder FC am 31.08.2016 noch locker 5:0 besiegen. In einem Pokalviertelfinale sieht die Ausgangslage sicherlich etwas anders aus und der Gegner entsprechend motiviert. Und so quälte Hansa sich und das Publikum durch das Spiel, kaum zu Chancen, rettete sich in die Verlängerung und quälte sich durch das Elfmeterschießen. "Sind die denn wahnsinnig?" war die Meinung unter den Anwesenden, da der Gewinn des Landespokals und der Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals,  nicht nur finanziell, für die Kogge enorm wichtig ist.
Mit der Nervosität der Zuschauer stieg auch die Betriebsamkeit der polizeilichen Unterstützung in der Ecke am Parkplatz. Man streifte schon mal die Schildkrötenpanzer über, sollte der Mob nach Spielende freidrehen wollen. Die Gefahr sahen die staatlichen Schutz- oder Platzpatronen allerdings exklusiv. Hansa verkackt auch mal gleich die ersten beiden Elfmeter (Benyamina und Holthaus), jedoch hatte Samuel Aubele Bock die Kogge heute als Sieger aus dem Volksstadion marschieren zu sehen.
Blamabel war der Auftritt auf jeden Fall, jedoch ist man haarscharf am Super-GAU vorbeigeschrammt, schließlich will man an Christi Himmelfahrt gepflegt nach Neustrelitz tingeln. In dem Sinne. Der Pokal dem F.C.H.!
pokal_fch_gfc_01
pokal_fch_gfc_02
pokal_fch_gfc_03
pokal_fch_gfc_04
pokal_fch_gfc_05
pokal_fch_gfc_06
pokal_fch_gfc_07
pokal_fch_gfc_08
pokal_fch_gfc_09
pokal_fch_gfc_10
pokal_fch_gfc_11
Statistik:
Tore:
Elfmeterschießen:
Samuel Aubele hält gegen Marco Kröger (0:0)
Christian Person hält gegen Soufian Benyamina (0:0)
0:1
Velimir Jovanovic
Christian Person hält gegen Fabian Holthaus (0:1)
0:2
Frank Rohde
1:2
Stefan Wannenwetsch
Samuel Aubele hält gegen Patrick Hartwig (1:2)
2:2
Timo Gebhart
John Berger schießt drüber (2:2)
3:2
Ronny Garbuschewski
Schiedsrichter:
Jan Scheller (Uni Greifswald)
Zuschauer:
900 Volksstadion Rostock
Aufstellung:
F.C. Hansa Rostock:
Samuel Aubele - Fabian Holthaus - Joshua Nadeau - Aleksandar Stevanovic (57. Min., Stefan Wannenwetsch) - Jeff-Dennis Fehr - Kerem Bülbül (60. Min., Johann Berger) - Timo Gebhart - Ronny Garbuschewski - Amaury Bischoff (56. Min., Tim Väyrynen) - Hasan Ülker - Soufian Benyamina
Greifswalder FC:
Christian Person - Marco Kröger - Mike Bütterich - John Berger - Patrick Henkel - Christian Gutjahr - Nick Lösel - Sven Hartwig - Dan Rosario Sendroiu (66. Min., Frank Rohde) - Velimir  Jovanovic - Sebastian Olszar (113. Min., Tom Selchow)
 
Zurück zur Übersicht