sv_victoria_seelow

SV Victoria Seelow - 1. FC Frankfurt
1:0 (0:0)
1_fc_frankfurt
Freitag, 12.05.2017, 19:30 Uhr, Oderbruchstadion (Sparkassen-Arena), Seelow
NOFV-Oberliga Nord, Saison 2016/2017, 27. Spieltag
 
Ich fühl' mich Brandenburg!

Knapp 300 km und geplante 2,5 h Fahrt auf einem Freitagabend für diese Oberligapartie – so die Theorie. Die Praxis brachte die ersten Probleme bereits am vermeintlichen Treffpunkt mit sich. Okay mein Fehler, aber ist halt blöd, wenn es zwei Tankstellen der gleichen Marke in Richtung A19 in Rostock gibt. So stand der Fahrer an der einen und der Beifahrer bei der anderen. #epicfail Ohne Wirtschaftsflüchtling sind wir aber auch aufgeschmissen - Gruß an die Sektion FFM. Die ersten 20 Minuten Zeitpuffer also schon mal in den Skat gedrückt. Schlimmer wurde es während der Fahrt, als uns die Livemeldungen des Verkehrsfunks einen 1,5 h Stau auf unserer Strecke meldete. Alternativspiele per Internet mobil online in den weiten der Brandenburger Wälder zu finden ereignete sich auch mehr als schwierig ohne Internet. #Netzabdeckung. Also runter von der Autobahn und das wunderschöne Brandenburg und seine Dörfer und Straßen kennenlernen. Tja, was soll ich sagen, aber hier liegt der Hund begraben. Gänsehaut. Erst mal Rainald Grebe mit "Brandenburg" in den CD-Player (https://www.youtube.com/watch?v=uellmynA34U). Immerhin lernte ich so den Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf kennen. Irgendwann erreichten wir dann aber doch Seelow.  
Bei der Spieltagsplanung dachten wir noch, dass es die Massen der Oderregion zu diesem Spiel locken würde. War es doch für den 1. FC Frankfurt die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt und somit eventuell für den Anhang die Möglichkeit sich ein letztes Mal in der NOFV-Oberliga Nord präsentieren zu können. Immerhin 520 Zuschauer sahen das Hinspiel. Außerdem konnte der FCF am letzten Spieltag TeBe mit 1:0 besiegen. Die Vorzeichen standen also gut. Ernüchternd war es dann, als wir das Oderbruchstadion - neudeutsch Sparkassenarena - betraten. 445 Zuschauer waren am Ende des Tages da. Für 5 € gab es ein Saisonticket, dafür punkteten die fairen Preise beim Catering.
Das Stadion liegt sympathisch direkt rückwärtig zur benachbarten Platte und viele Bewohner genossen den sommerlichen Frühlingsabend auf den Balkonen. Der Kick war ziemlich ernüchternd. Seelow wollte, konnte aber nicht so richtig, Frankfurt ziemlich defensiv. Als Tabellenletzter hat der 1. FC Frankfurt gerade mal 11 Punkte auf der Habenseite nach 27 Spieltagen. Seit dem dritten Spieltag hängt die Rote Laterne somit in Frankfurt/Oder und man grüßt vom Tabellenende. Auch heute hatte man Pech und kassierte in der 80. Minute einen abgefälschten Distanzschuss. Immerhin nötigte dieser Treffer einem Balkonhool ein Römisches Licht seiner Bestimmung in den brandenburger Himmel zu übergeben. Haken hinter, es ist halt nicht alles Lafayette, manchmal auch einfach nur Lidl. Unser Halleluja Berlin war dann der Linumer Bruch um Mitternacht und der MC Donald - leider ohne Achim Menzel oder den Washington Denzel.
liga_svvs_fcf_01
liga_svvs_fcf_02
liga_svvs_fcf_03
liga_svvs_fcf_04
liga_svvs_fcf_05
liga_svvs_fcf_06
liga_svvs_fcf_07
liga_svvs_fcf_08
liga_svvs_fcf_09
liga_svvs_fcf_10
liga_svvs_fcf_11
liga_svvs_fcf_12
Statistik:
Tore:
1:0 (80. Min., Sebastian Lawrenz)
Schiedsrichter:
Rasmus Jessen (Stadt/Verein)
Zuschauer:
445 Oderbruchstadion (Sparkassen-Arena), Seelow
Aufstellung:
SV Victoria Seelow:
Rafal Lupusiewicz - Dawid Konrad Jankowski - Sebastian Lawrenz - Simeon Apostolow - Toni Mielke - Pawel Piotr Noga - Sebastian Jankowski (89. Min., Anastasios Alexandropoulos) - Angelo Marcel Müller (46. Min., Till Schubert) - Matthias Reichelt - Marcel Georgi - Rick Drews (93. Min., Florian Hilprecht)
1. FC Frankfurt:
Philipp Reschke - Paul Peschke (63. Min., Tobias Fiebig) - Dennis Hildebrandt - Kevin Richter - Lars Wiedenhöft - Paweł Zielinski - Paul Jäkel (74. Min., Steve Weiss-Motz) - Leon Herzberg - Felix Matthäs - John Lukas Sauer - Artur Aniol
 
Zurück zur Übersicht