spanien

Spanien - Albanien
3:0 (3:0)
albanien
Freitag, 06.10.2017, 20:45 Uhr, Estadio José Rico Pérez, Alicante
WM-Qualifikation Europa, Gruppe 6, 2017/2018, 9. Spieltag
Wichtiger Sieg für Spanien
Im Oktober hieß es für uns dem grauen Alltag in der Heimat entfliehen und am Willy Brand Airport den Flieger in Richtung Costa Blanca besteigen. Bei Norwegian Air gab es in der Boeing 737-800 über den Wolken sogar WiFi, so dass der Flug - Achtung Wortspiel - wie im Fluge verging. In Alicante erst mal die lange, gegen die kurze Hose eingetauscht und die Sonne und locker 23°C genossen. Ja, deswegen hoppen wir!!! Mit der Leihkarre, die dekadent vom Corsa zum BMW aufgewertet wurde, ging es erst mal zum Stadion, da wir uns noch in Ruhe Karten sichern wollten für das abendliche WM-Qualispiel. Das spanische Wort "agotado" an den Kassenhäuschen verhieß jedoch nichts Gutes. Ausverkauft, sold out war das Motto des Tages. Ein paar windige Händler boten uns gleich mal Tickets für 70 Ois das Stückchen an, die sie aber gerne behalten durften und sich weiter in der Nachmittagssonne die Beine in den Bauch stehen konnten. Uns zog es erst mal zur  Siesta, dem traditionellen spanischen Mittagsschlaf, ins Hotel. Die Nacht war Dank Sturmtief Xavier und katastrophalem bzw. eingestelltem Bahnverkehr viel zu kurz.
Am Abend dann die Situation immer noch schwierig, am Ende hatten wir aber zwei Tickets für den Gästeblock und eins für die Gegengerade ergattert, teilten uns auf und bekamen auch ohne albanische Staatsbürgerschaft Zugang zum Gästeblock. Der Kick zur WM am 9. Spieltag fand also mit uns statt. Das Estadio José Rico Pérez ist in meinen Augen eine wunderschöne Bruchbude mit einer durchaus ausgefallenen Architektur. Es war Spielort zur WM 1982 in Spanien und trägt den Namen des ehemaligen Vorsitzenden und Mäzen von Hércules Club de Fútbol Alicante.
Gespannt waren wir auf die Reaktion der spanischen Zuschauer auf die katalonischen Separationsbemühungen sowie auf die Begrüßung von Gerard Piqué Bernabéu vom FC Barcelona. Anfänglich wurde jener bei jeder Ballberührung ausgepfiffen, aber bis zu seiner Auswechselung konnte er das Publikum sportlich überzeugen.
Am 6. Juni 1930 wurde der Albanische Fußballverband (Federata Shqiptare e Futbollit - FSHF) gegründet. Der Verband wurde im Jahr 1932 Mitglied der FIFA und war 1954 Gründungsmitglied der UEFA. Der Königlich-spanische Fußballverband (Real Federación Española de Fútbol - RFEF) ist seit der Gründung im Jahre 1913 FIFA-Mitglied und gehört seit 1954 zur UEFA. Spanien führte schnell 3:0 und das Spiel war früh entschieden. Stimmung kam im Rund leider auch nie auf und zur Halbzeitpause wurde die Anlage voll Kanne aufgedreht, damit auch jeder aufwachte. Irgendwann waren 90 Minuten auch um und im Hotel wartete das Bett, da wir am Samstag 8 h Autofahrt nach Andorra auf der Uhr hatten. Dass wir dort ohne Chance auf Tickets waren, wussten wir da noch nicht und wird daher hier auch nicht weiter thematisiert werden.
wmq_spa_alb_01
wmq_spa_alb_02
wmq_spa_alb_03
wmq_spa_alb_04
wmq_spa_alb_05
wmq_spa_alb_06
wmq_spa_alb_07
wmq_spa_alb_13
wmq_spa_alb_08
wmq_spa_alb_09
wmq_spa_alb_10
wmq_spa_alb_14
wmq_spa_alb_11
wmq_spa_alb_12
Statistik:
Tore:
1:0 (16. Min., Rodrigo Moreno Machado),
2:0 (23. Min., Francisco Román Alarcón Suárez),
3:0 (26. Min., Thiago Alcântara do Nascimento)
Schiedsrichter:
Aleksey Eskov (Russland)
Zuschauer:
28.500 (ausverkauft) Estadio José Rico Pérez, Alicante
Aufstellung:
Spanien:
David de Gea - Sergio Ramos Garcia - Gerard Piqué Bernabéu (60. Min., José Ignacio Fernández Iglesias) - Jordi Alba Ramos - Álvaro Odriozola Arzallus - David Josué Jiménez Silva (74. Min., Marco Asensio Willemsen) - Thiago Alcântara do Nascimento - Francisco Román Alarcón Suárez - Saúl Ñíguez Esclapez - Jorge Resurrección Merodio - Rodrigo Moreno Machado (82. Min., Aritz Aduriz Zubeldia)
Albanien:
Etrit Berisha - Frederic Veseli - Elseid  Hysaj - Arlind Ajeti - Iván Balliu Campeny (46. Min., Armando Sadiku) - Hysen Memolla (46. Min., Ansi Agolli) - Ledian Memushaj - Taulant Xhaka - Ergys Kaçe - Azdren Llullaku - Eros Grezda (66. Min., Liridion Latifi)
 
Zurück zur Übersicht