union_berlin

1. FC Union Berlin (U 19) - Kieler SV Holstein von 1900 (U 19)
3:2 (1:2)
kieler_sv_holstein
Samstag, 21.10.2017, 11:00 Uhr, Stadion im FEZ, Berlin-Köpenick
A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, Saison 2017/2018, 09. Spieltag
Unions Nachwuchs.
Da der Heimverein schon am Freitagabend gegen Osnabrück ran durfte und glücklicherweise den zweiten Heimsieg in Folge einfahren konnte, blieb der Samstag, um sich mal wieder in die Hauptstadt aufzumachen. Etwas unchristlich, wenn der Wecker am Samstag um 5 Uhr klingelt, aber hilft ja nichts, wenn man Hoppen ohne Auto macht. Keine Ahnung, ob das Wochenendticket nun auch im Gesamtbereich der BVG gilt, aber mich kontrollierte eh keiner in U-Bahn und Straßenbahn, der mir meine Frage hätte beantworten können. Der Kick der A-Jugend von Union gegen Kiel in der Bundesliga Nord/Nordost fand im Stadion FEZ statt. Beim Freizeit- und Erholungszentrum in Oberschöneweide handelt es sich um ein gemeinnützliches Kinder-, Jugend- und Familienzentrum in der Wuhlheide.
Unions U 19 bis dato noch sieglos am Tabellenende und nur mit einem mageren Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig  aus acht Spielen war hier sicherlich nicht der haushohe Favorit. Holstein hat dagegen schon drei Siege auf der Habenseite. Die Kieler Jungs werden von Finn Jaensch gecoacht, der wahnsinnig intensiv-kommunikativ seine Mannschaft taktisch traktierte. Ganz im Gegensatz zum Trainer André Hofschneider auf der Gegenseite. Die Jungstörche extrem defensiv in der ersten halben Stunde. Das war schon Rasenschach auf höchstem Niveau und immer wieder wurden die Spieler auf ihre Positionen verschoben und Angaben zum Anlaufen gegeben. Die Jungs nahmen dabei die Vorgaben sehr diszipliniert an und setzten diese nahezu asketisch um. Sehr interessant von außen zu betrachten, wie wichtig in der Ausbildung die taktische Schulung heutzutage ist. Bisschen geht damit aber auch der Flair des Fußball(wahnsinn)s verloren. Berlin daher mit deutlichem Ballbesitz, der verdienten Führung, aber Holstein kann noch vor der Pause fast aus dem Nichts zum 1:2 in Führung gehen.
Das taktische Korsett wurde dann in der zweiten Hälfte etwas gelockert. Union macht den Ausgleich, vergibt einen Handelfmeter und kann am Ende doch den Siegtreffer in den Schlusssekunden bejubeln.  
Die Kapazität des recht schicken Runds ist mit 6.000 Zuschauern angegeben, wovon 1.800 auf den unüberdachten Sitzbänken Platz nehmen könn(t)en. Heute waren etwa 100 Leute hier. Die Bänke gammeln teils vor sich hin und wuchern so langsam mit Botanik zu. Hinter den Kurven gibt es 6 Reihen Stehtraversen. Schön ossig das Ganze. Der Flair wird von den Lampen und Papierkörben im Ostdesign gefestigt. Der Rasen erstrahlte aber in einem satten Grün. Recht nervig ist der Zaun, der einmal komplett um das Spielfeld gezogen wurde. Warum auch immer? Neben den Nachwuchsteams von Union kickt hier wohl auch der SV Askania Coepenick 1913. Nach Abpfiff musste ich mich etwas sputen, hieß es doch aus der Wuhlheide (also Köpenick) nach Lichtenberg zu fahren. Hans Zoschke wollte noch beehrt werden.
liga_fcubu19_svhku19_01
liga_fcubu19_svhku19_02
liga_fcubu19_svhku19_03
liga_fcubu19_svhku19_04
liga_fcubu19_svhku19_05
liga_fcubu19_svhku19_06
liga_fcubu19_svhku19_07
liga_fcubu19_svhku19_08
liga_fcubu19_svhku19_09
liga_fcubu19_svhku19_10
Statistik:
Tore:
1:0 (33. Min., Benjamin Pratsler),
1:1 (41. Min., Hilkiah Voigt),
1:2 (44. Min., Tim Möller),
2:2 (50. Min., Benjamin Pratsler),
3:2 (90. Min., Benjamin Pratsler)
Schiedsrichter:
Jorrit Eckstein-Staben (SC Wentorf)
Zuschauer:
72 Stadion im FEZ, Berlin-Köpenick
Aufstellung:
1. FC Union Berlin (U 19):
Lennart Moser - Ben-Florian Meyer - Anton Kanther - Florian Sander (68. Min., Daniel Eidtner) - Laurenz Dehl (77. Min., Yasar Cinar) - Jannes Werner - Benjamin Pratsler - Lennard Maloney - Maurice Miguel Noel Opfermann Arcones - Gian Luca Schulz (77. Min., Lucas Lindemann) - Berk Inaler
Kieler SV Holstein von 1900 (U 19):
Finn-Nilkas Kornath - Jan Wansiedler - Tim Schüler - Bjarne Thiesen - Grady Zinkondo (77. Min., Malte Christoph Petersen) - Barne Pernot - Jan Matti Seidel (60. Min., Mats Melahn) - Kai Henrik Griese (21. Min., Nils Drauschke) - Bjarne Schleemann - Hilkiah Voigt - Tim Möller (83. Min., Laslo Leander Wanger)
 
Zurück zur Übersicht