sv_lichtenberg_47

SV Lichtenberg 47 - FSV Optik Rathenow
0:2 (0:2)
fsv_optik_rathenow
Samstag, 21.10.2017, 13:30 Uhr, Hans Zoschke Stadion, Berlin
NOFV Oberliga Nord, Saison 2017/2018, 10. Spieltag
Wechjezoscht.
Schnellen Schrittes ging es von der Frankfurter Allee zum Hans-Zoschke-Stadion. Der Anstoß nahte. Im Februar dieses Jahres stand ich den Tränen nahe schon mal vor dem schicken Ding, wurde die Partie seinerzeit spontan doch dann auf den angrenzenden Kunstrasenplatz Bornitzstraße verlegt. Heute also Zweiter gegen den Ersten der Tabelle - Spitzenspiel. Diese ganze RB-, BVB-, FCB-Kacke kann sich der TV-Konsument doch in die Haare schmieren. Ein paar Rentner bildeten eine Schlange am Kartenhäuschen, so dass die Vorfreude wuchs. Schmierlappen Thomas Brdarić (aktuell Trainer von Ligakonkurent TeBe) stolzierte ganz frech an uns Wartenden vorbei und löhnte keine 8,- € für das Tagesticket. Am Ende war es mit 416 Zuschauern aber enttäuschend und die Schlange bildete sich nur aufgrund der Inkompetenz des Kassenpersonals.
Erbaut wurde die Hütte hier 1952 und soll aktuell eine Kapazität von 9.900 (Steh)Plätzen haben, wovon 900 Sitzplätze wären. 18.000 Ossis haben hier aber auch schon das FDGB-Pokal-Finale 1952 zwischen dem SV VP Dresden und der BSG Einheit Pankow live gesehen. Namenspatron Johannes „Hans“ Zoschke war übrigens antifaschistischer Widerstandskämpfer. Aktuell plant man wohl die Installation einer Flutlichtanlage und die Überdachung des Sitzplatzbereiches, um den Komfort des Stadions etwas aufzupeppen, wie ich bei einen benachbarten Gespräch raushören konnte. Die Anlage hat noch Charme, nur etwas wenig Scheißhäuser. Um genau zu sein habe ich nur eine Möglichkeit gefunden, und die war im Vereinsheim. Da möchte man nicht, dass hier mal ein vier- bis fünfstellige Abordnung eintrudelt.
Aus Rathenow war immerhin eine Busladung Fans in die Hauptstadt gekommen. Wat willste och machen, wenn de zwischen Elbe und Havel in Brandenburg lebst – sorry, leben musst. Bier rinn, Alltag raus! Eine nie gesehene Schnippselchoreo zauberten die Hinchas da zum Einlauf der Mannschaften hin. Ansonsten pöbelte man und ergötzte sich am Spiel der eigenen Mannen.
Diese dominierten nämlich Rathenow von der ersten Minute an. Nach 11 Minuten ging man verdient in Führung und erhöhte in der 24ten. Sehr starke und geschlossene Leistung des Teams. In der Saison 2015/2016 kickte Optik noch Regionalliga, in der letzten Saison wurde man mit nur einem Punkt Rückstand schon Zweiter hinter Altglienicke. Zielsetzung für diese Spielzeit sollte somit klar sein.
Beglückwünschen möchte ich die Gesichtsbuchnutzer, die doch tatsächlich den Bericht bis zum Ende gelesen haben. Danke. Gibt es doch bei uns gruppenintern Diskussionen, die Kicks nur noch lieblos mit Hashtags zu untermalen. Diese wären dann vielleicht heute #weggezoscht #hauptstadtkult #ichinderdrittenPerson. Vielleicht habt ihr da ne Meinung zu der Thematik, die ihr uns kundtun wollt. Alternativ kann ich die Texte auch vorlesen und als WhatsApp Sprachnachricht verschicken. Grüße gehen an diesen Der_Text_ist_mir_zu_lang_Basti. Bildet euch, bildet andere, bildet Banden!

PS: Für den Schmierlappen entschuldige ich mich schon mal, kenne ich Brdarić doch nicht persönlich. Vielleicht ist der ja ganz duffte.
liga_svl_fsvor_01
liga_svl_fsvor_02
liga_svl_fsvor_03
liga_svl_fsvor_04
liga_svl_fsvor_05
liga_svl_fsvor_06
liga_svl_fsvor_07
liga_svl_fsvor_08
liga_svl_fsvor_09
liga_svl_fsvor_10
liga_svl_fsvor_11
Statistik:
Tore:
0:1 (11. Min., Murat Turhan),
0:2 (24. Min., Jerome Leroy)
Schiedsrichter:
Tim Ziegler (Stadt)
Zuschauer:
416 Hans Zoschke Stadion, Berlin-Lichtenberg
Aufstellung:
SV Lichtenberg 47:
Patrick Rösch - Sebastian Reiniger - Ali Sinan (64. Min., Philipp Grüneberg) - Philipp Kulecki - Domenique Runge - Christian Gawe - Philip Einsiedel - Gelicio Aurelio Banze - Nils Fiegen - Daniel Wahl (64. Min., Maximilian Schmidt) - Patrick Jahn
FSV Optik Rathenow:
Bjarne Rogall - Marcus Stachnik - Benjamin Wilcke - Aleksandar Bilbija - Emre Turan - Marc Langner - Jerome Leroy - Süleyman Kapan (80. Min., Tevfik Turan) - Oscar Ortiz (76. Min., Burak Tasar) - Cüneyt Eral Top (90. Min., Luiz-Miguel Schack) - Murat Turhan
 
Zurück zur Übersicht