1_fc_lok_stendal

1. FC Lok Stendal - FC Eilenburg
0:0 (0:0)
fc_eilenburg
Samstag, 18.11.2017, 13:00 Uhr, Stadion "Am Hölzchen" (Wilhelm-Helfers-Kampfbahn), Stendal
NOFV Oberliga Süd, Saison 2017/2018, 12. Spieltag
Stendal was magic
8 Euro Eintritt musste ich löhnen, um das traditionelle Stadion "Am Hölzchen" im sachsen-anhaltinischen Stendal betreten zu dürfen. NOFV-Oberliga-Süd, 12. Spieltag. Seit 1909 wird hier gekickt - schönes Ding. Das Spiel heute war grausam bis kaum ertragbar. Spielerisches Niveau ziemlich unterirdisch. Torchancen Mangelware. Aber nach drei Ligapleiten in Folge war für Lok Stendal eine weitere Niederlage gegen Eilenburg keine Option. Geil war die Zaunbeflaggung auf der Waldseite. Ein kleiner Mob war auch am Stimmung machen, aber auch erst, nachdem die Bierreserven geleert wurden.
liga_fcls_fce_01
liga_fcls_fce_02
liga_fcls_fce_03
liga_fcls_fce_04
liga_fcls_fce_05
liga_fcls_fce_06
liga_fcls_fce_07
liga_fcls_fce_08
liga_fcls_fce_09
liga_fcls_fce_10
liga_fcls_fce_11
Statistik:
Tore:
Fehlanzeige
Schiedsrichter:
Andy Stolz (Pritzwalk)
Zuschauer:
274 Stadion "Am Hölzchen" (Wilhelm-Helfers-Kampfbahn), Stendal
Aufstellung:
1. FC Lok Stendal:
Bryan Giebichenstein - Martin Gebauer - Tim Schaarschmidt - Philipp Groß - Lukas Breda - Max Salge (81. Min., Tim Seidel-Holland) - Franz Erdmann - Steven Schubert (75. Min., Carlos Martins Marques Pereira) - Martin Gödecke - Benedikt Nellessen - Maurice Schmidt(90. Min., Benjamin Bubke)
FC Eilenburg:
Andreas Naumann - Alexander Vogel - Stephan Hofmann - Toni Majetschak - René Winkler (10. Min., Christoph Bartlog) - Sebastian Heidel (68. Min., Dennis Kummer) - Philipp Sauer - Paul Stöbe - Maximilian Röhrborn (68. Min., Adam Fiedler) - Sebastian Klemm - Branden Stelmak
 
Zurück zur Übersicht