psv_rostock

PSV Rostock - Penkuner SV Rot-Weiss
5:2 (1:2)
penkuner_sportverein_rot_weiss
Sonntag, 13.05.2018, 14:00 Uhr, PSV Hauptplatz, Damerower Weg 25, Rostock
Landesliga Mecklenburg-Vorpommern Ost, Saison 2017/2018, 26. Spieltag
Das Ende.

Abgeschlagen vom Tabellenende grüßt der Aufsteiger aus Rostock in der Landesliga Ost und trägt voller Stolz die rote Laterne. Seit acht Spieltagen wartet der PSV auf einen Sieg, mit mehr als 60 Gegentoren ist man die Schießbude der Liga und mit 16 Niederlagen auch hier das erfolgreichste Team.
Daher hatte wohl nicht mal mehr das Vereinspersonal Lust und Laune den 55 Zuschauern die Eintrittsberechtigung abzuknöpfen. So gab es weder Ticket noch Programmheft. Dafür am Ende 7 Tore. Rostock - Stadt der sieben Wahrzeichen:

Sieben Türme der St. Marien Kirche,
sieben Straßen bei dem großen Markt,
sieben Tore, die in das Land führen,
sieben Kaufmannsbrücken bei dem Strand,
sieben Türme, die auf dem Rathaus stehen,
sieben Glocken der sieben Kirchen, die zugleich schlagen und
sieben Lindenbäume im Rosengarten, das sind die sieben Rostocker Wahrzeichen!










Statistik:
Tore:
1:0 (33. Min., Denny Schäfer),
1:1 (34. Min., Tom Ehrke),
1:2 (45. Min., Andy Wagner),
2:2 (51. Min., Jan Jeschke),
3:2 (55. Min., Denny Schäfer),
4:2 (58. Min., Eigentor),
5:2 (60. Min., Erik Krohn)
Schiedsrichter:
Michael Lübke (Bützow)
Zuschauer:
55 PSV Hauptplatz, Damerower Weg 25, Rostock
Aufstellung:
PSV Rostock:
Florian Konerow - Tom Kummerow (75. Min., Sascha Putscher) - Jacob Dressler - Benjamin Fischer - Matti Michallik - Robert Krakowsky - Martin Panter - Jan Jeschke (62. Min., Henry Laaser) - Marcus Sehlandt - Erik Krohn - Denny Schäfer
Penkuner SV:
Philipp Walter - Marcin Jerzy Bartczak - Max Seeger - Marco Stichel - Mateusz Zisek - Tomasz Adam Miksa - Mateusz Wojciech Mackiewicz - Andy Wagner - Tino Ciesla (61. Min., Tom Hopp) - Stefan Nikolaus - Tom Ehrke
 
Zurück zur Übersicht