handball_sport_verein_hamburg

Handball Sport Verein Hamburg e.V. - HC Empor Rostock
20:19 (07:11)
hc_empor_rostock
Samstag, 10.02.2018, 18:30 Uhr, Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg
3. Liga Männer Nord, Saison 2017/2018, 20. Spieltag
 
Sensation knapp verpasst
Der regelmäßige Leser kennt die Geschichte des Handball SV Hamburg vielleicht. Kurze Zusammenfassung: gegründet 1999 als Handball Sport Verein Lübeck übernahm man die Bundesligalizenz vom VfL Bad Schwartau und zog nach Hamburg. Ein ominöser Geschäftsmann, der 90% der GmbH & Co. KG hielt, wurde im Dezember 2004 allerdings verhaftet und so meldete man Insolvenz an.  Anschließend dachte sich der Gummersbacher Andreas Rudolph, sein Geld könne er schön hier in der Elbe versenken. Bis 2015 schoss er ca. 50 Millionen ins Projekt. Bilanz: Deutscher Meister 2011, DHB-Pokal-Sieger 2006, 2010, EHF Champions League-Sieger 2013, Europapokal der Pokalsieger-Sieger 2007. Irgendwann verlor er die Lust oder seine Bargeldreserven und der HSV Handball somit seine Bundesligalizenz. Sportstadt Hamburg und so. Außerdem verbot der gleichnamige Fußballverein ab der Saison 2015/2016 die Nutzung der Raute und der Abkürzung. Die zweite Mannschaft wurde jedoch 2015/2016 Meister der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und so trat der Club ab 2016/2017 in der 3. Liga Nord an.
In jeweils 4 Staffeln (Nord, West, Süd, Ost) wird die dritthöchste Spielklasse im deutschen Handball unterteilt (je 16 Mannschaften). Die jeweiligen Staffelsieger gehen hoch in Liga Zwei, dort wird dann mit 20 Mannschaften gespielt.
Hamburg aktuell souveräner Tabellenführer mit erst einer Niederlage aus 20 Spielen, Empor Vorletzter mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und 13 Niederlagen. Trainer bei Empor ist Till Wiechers.
hb_hsvh_hcer_01
hb_hsvh_hcer_02
hb_hsvh_hcer_03
hb_hsvh_hcer_04
hb_hsvh_hcer_05
hb_hsvh_hcer_06
hb_hsvh_hcer_07
hb_hsvh_hcer_08
Statistik:
Schiedsrichter:
Thore Poguntke, Hauke Schneider
Zuschauer:
3.570 Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg
Aufstellung:
Handball Sport Verein:
Jan Peveling (2) - Dominik Plaue - Leif Tisser - Philipp Bauer (4) - Niklas Weller (1) - Lukas Ossenkopp (2/1) - Dominik Axmann - Marius Fuchs (2) - Jan Torben Ehlers - Jan Forstbauer - Christopher Rix (5/3) - Jan Kleineidam - Kevin Herbst (4) - Kohnnagel - Wullenweber (beide nicht eingesetzt)
HC Empor Rostock:
Leon Mehler - Thore Jöhnck - Andre Meuser (2) - Efthymios Iliopoulos - Ole Schramm (3) - Tim Völzke - Michael Höwt (3) - Ole Prüter (1) - Fabian Haasmann - Kevin Lux - Robin Breitenfeld (4) - Julius Franu Porath (6) - Leon Mehler - Zboril - Lehwald
 
Zurück zur Übersicht