nordkorea

Demokratische Volksrepublik Korea - Katar
0:6 (0:3)
katar
Sonntag, 13.01.2019, 15:00 Uhr, Sheikh Khalifa International Stadium, Al Ain
AFC Asian Cup 2019, Gruppe E, 02. Spieltag
Mehr Ordner als Zuschauer!
Von Dubai aus ging für uns die Reise diesmal nach Al Ain, einer 630.000 Einwohnerzählenden Metropole an der östlichen Grenze zum Oman. Al-Ain ist die größte Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten ohne eigenes Emirat und nur mit maximal 6-geschössigen Gebäuden. Also fernab von diesem sinnlosen Gigantismus Dubais oder Abu Dhabis.
Als Kulturbanausen war unser erstes Ziel natürlich die hiesige klimatisierte Shoppingmall. Da war selbstverständlich wenig bis gar nix los und so wartet der Pakistani auf dem Scheißhaus einzig darauf, dass die deutsche Kartoffel endlich mal ei n paar Tropfen neben das Pissoir uriniert, damit er was wegwischen kann. Diese armen Menschen sollten mal 1 Woche lang die Arbeit niederlegen, dann kollabiert das ganze System in den VAE.
Nach Schawarma, Kebab und Cacik war es auch Zeit zum benachbarten Scheich-Khalifa-International-Stadion zu gehen. Auf den Straßen war nix los, die Sonne drückend am Himmel. Am Eingang lungerten die Volunteers und warteten auf nicht anwesende Besucher. Ähnlich wie die 21 Kehren von Alpe d’Huez bei der Tour de France schlängelten wir uns durch die Absperrungen der Hamburger Gitter vor dem Eingang. Benommen streckte man dem Mokel sein Ticket am vermeintlichen Ziel entgegen und musste mitansehen, wie jemand aus unserer Reisegruppe zwar seine neue geile Hippstermütze, aber nicht seine Digicam mit ins Stadion nehmen durfte.
Und dann begann das Kasperletheater im Stadioninneren. Alle paar Meter kam irgendeine ganz wichtige Person, fragte nach dem Ticket, hielt dieses einige Augenblicke in den Händen und wies einen dann kommentarlos den Weg zum Block. Final wurde man im leeren Ground, als Weißbrot in die pralle Sonne auf seinen Platz gebracht. Nett sind sie ja hier. Aber die Temperaturen waren zu viel für uns und wir suchten uns ein schattiges Plätzchen neben der Haupttribüne, nicht ohne sinnlose Diskussionen mit den Verantwortlichen.
Kopfschüttelnd saßen wir nun gegenüber von Kim Jong-un seinem Fußballmob und erhofften eine 1-A-Synchron-Choreo. Leider beließ es die Reisegruppe „Staatspropaganda“ bei Fahne wedeln und leisem Gekreische. Die Messe beim Spiel war dann auch schnell gelesen, zur Halbzeit führte Katar mit dreien, am Ende fertigte man die überforderten Koreaner mit 0:6 ab. Die Ticketsammlermafia kämpfte nun um die paar Originalbillets, die sich im Stadion verteilten. Nach getaner Arbeit ging es für uns zum nächsten Asienklassiker Turkmenistan vs. Usbekistan nach Dubai.
ac19_nko_kat_01
ac19_nko_kat_02







Statistik:
Tore:
0:1 (09. Min., Almoez Ali),
0:2 (11. Min., Almoez Ali),
0:3 (43. Min., Boualem Khoukhi),
0:4 (55. Min., Almoez Ali),
0:5 (60. Min., Almoez Ali),
0:6 (68. Min., Abdelkarim Hassan)
Schiedsrichter:
Hettikankanamge Chrishantha Dilan Perera (Sri Lanka)
Zuschauer:
452 Sheikh Khalifa International Stadium, Al Ain
Aufstellung:
Demokratische Volksrepublik Korea:
Ri Myong-Guk - Kim Song-Gi (77. Min., Ri Thong-Il) - Kim Chol-Bom - Sim Hyon-Jin - Ri Il-Jin - Rim Kwang-Hyok (63. Min., Lee Yong-Jick) - Kim Yong-Il (43. Min., Ri Hyok-Chol) - Ri Un-Chol - Kim Kyong-Hun - Pak Kwang-Ryong - Jong Il-Gwan
Katar:
Saad Al Sheeb - Boualem Khoukhi - Abdelkarim Hassan (80. Min., Ali Hassan Afif) - Pedro Miguel Correia (74. Min., Hamid Ismaeil) - Abdulaziz Hatem - Assim Madibo (71. Min., Ahmed Fathy) - Tarek Salman - Bassam Hisham - Hassan Al Heidos - Almoez Ali - Akram Afif
 
Zurück zur Übersicht