vfb_germania_halberstadt

VfB Germania Halberstadt - 1. FC Lokomotive Leipzig
0:0 (0:0)
1_fc_lokomotive_leipzig
Sonntag, 24.03.2019, 13:30 Uhr, Friedensstadion, Halberstadt
Regionalliga Nordost, Saison 2018/2019, 26. Spieltag
Halberstadt - nicht's Halbes, nicht's Ganzes!

Am Sonntag lockte uns dann noch ein Leckerbissen aus den Federn, der Finalist des Europapokals der Pokalsieger von 1987 und erste deutsche Meister der Saison 1902/03 spielte im Halberstädter Friedensstadion auf. Der VfB Leipzig gewann seinerzeit am 31. Mai 1903 gegen den FC Prag in Altona mit 7:2 die Schale bzw. hieß die damalige Salatschüssel noch Victoria (Pokal). Noch heute kann man in Hamburg nördlich der Straße Holsterkamp an der Firma Mediadruck einen Gedenkstein zum Spiel finden. Fragt einfach mal Wiki nach „Exerzierweide“ und „Liste der deutschen Fußballmeister“. Soll ja keiner dumm sterben, der unseren Blog folgt.
Im Jahr 2019 dümpelt der Verein aus Probstheida in der Regionalliga Nordost herum und wird immer noch von einigen treuen Fäns begleitet. Davor ziehe ich meinen imaginären Hut. Unter den 776 Zuschauern waren ca. 300 Lokisten mit einem ca. 40-50 Mannstarken Ultrahaufen. Zaunbeflaggung fand ich ansprechend, den Singsang und Support dem Spieltag und Elend der Liga auch gut. Mein erstes Spiel des Gastes sah ich am 19.02.1994 im alten Zentralstadion gegen die Münchner Bayern vor 37.000, daher hege ich etwas Sympathien mit den blau-gelben. Auf Heimseite steht der Stimmungsmob rechts des Sitzplatzbereiches und die Ultras Halberstadt gibt es so wohl auch schon 17 Jahre. Die Zaunsfahne ist größer als der Haufen selber, aber vielleicht muss das so.
Kurz vor Vollendung des Berichtes dachte ich, jetzt muss nochmal ne Phrase kommen. Quasi: „Halberstadt – nicht's Halbes, nicht's Ganzes!“, „Das Tor zum Harz blieb heute zu!“ oder „Alles hat ein Ende, nur die Halberstädter Wurst hat Zwei“. Aber so geile Scheiße, wie einigen Sportreportern zum Spiel einfiel, konnte ich meiner hohlen Rübe nicht entlocken. Daher belass ich es… in Erinnerung blieb mir nur, dass Kollege Bleifuß alias Heinz Harald Frentzen ganze Zwei Bratwürste während Halbzeit Zwo verdrückte. Alles für die Strandfigur und beim nächster Oberkörperfrei macht man wieder nicht mit.
liga_ghs_lok_01
liga_ghs_lok_02
liga_ghs_lok_03
liga_ghs_lok_04
liga_ghs_lok_05
liga_ghs_lok_06
liga_ghs_lok_07
Statistik:
Tore:
Fehlanzeige
Schiedsrichter:
Chris Rauschenberg (SG Nessetal Wenigenlupnitz)
Zuschauer:
776 Friedensstadion, Halberstadt
Aufstellung:
VfB Germania Halberstadt:
Fabian Guderitz - Lucas Surek - Leon Heynke - Philipp Blume - Patrik Twardzik - Benjamin Boltze - Alexander Schmitt - Hendrik Hofgärtner - Denis Jäpel (75. Min., Dennis Rothenstein) - Philipp Harant - Dennis Blaser (80. Min., Paul Grzega)
1. FC Lokomotive Leipzig:
Benjamin Kirsten - Robert Berger - David Urban (73. Min., Djamal Ziane) - Robert Zickert - Kevin Schulze (58. Min., Nils Gottschick) - Pascal Pannier - Maik Salewski - Maximilian Pommer - Paul Schinke (32. Min., Ryan Malone) - Sascha Pfeffer - Matthias Steinborn
 
Zurück zur Übersicht