deutschland

Deutschland - Niederlande
2:4 (1:0)
niederlande
Freitag, 06.09.2019, 20:45 Uhr, Volksparkstadion, Hamburg
EM-Qualifikation 2018/2019, 05. Spieltag
Erste Heimniederlage für DFB-Elf seit 2007 gegen Tschechien (0:3) 

Mit Virgil van Dijk kam immerhin Europas Fußballer des Jahres nach Hamburg. Holland mit nur einem Sieg aus bisher zwei Spielen in der Qualifikation bereits vor Anpfiff leicht unter Zugzwang, da die Nordiren ihrerseits bereits vier Siege aus vier Spielen zu verbuchen hatten.
Zum Einlauf der Teams versuchte sich die Colabande um den Fanclub mit einer Choreografie. Im Nachgang war dann im Oberrang der Nordtribüne ein "VOLLEY!" zu lesen, im Unterrang war die Flagge in nichtssagenden schwarz-rot-gelben Papptafeln präsentiert. Ursprünglich sollte dort VOLLGAS entstehen, aber da wurde wohl einigen Herren etwas zu warm um die Rübe und man wollte etwaige Fehlinterpretationen verhindern. Vielleicht waren die aber auch nur voll, ey! Häme und Spott gab es im Nachgang dafür genüge, aber seit wann kann Hamburg Choreos?
Kaum ertönte der Anpfiff beschwerten sich schon die ersten sog. Fans, dass man sich hinsetzen sollte. Leicht angewidert schaute man dem Spektakel auf dem Rasen zu. Trotz früher Führung vergeigte "La Mannschaft" das Spiel sehenswert. Nicht sonderlich traurig begaben wir uns auf den Weg zum Bahnhof, glücklicherweise, da die Züge des Metronoms im Anschluss mal eben gar nicht mehr fuhren. Mit dem letzten ging es aber trotzdem weiter. Angekommen in der Bude zur Nacht, sang ich mich mit "Es gibt nur ein Rudi Volley, ein Rudi Vollleyyy...." in den Schlaf.
Ticket folgt...
emq_deu_nie_02
emq_deu_nie_03
emq_deu_nie_04
emq_deu_nie_05
emq_deu_nie_06
emq_deu_nie_07
emq_deu_nie_08
Statistik:
Tore:
1:0 (09. Min., Serge Gnabry)
1:1 (59. Min., Frenkie de Jong),
1:2 (65. Min., Jonathan Tah, Eigentor),
2:2 (73. Min., Toni Kroos, Foulelfmeter),
2:3 (79. Min., Donyell Malen),
2:4 (91. Min., Georginio Wijnaldum)
Schiedsrichter:
Artur Soares Dias (Portugal)
Zuschauer:
51.299 Volksparkstadion, Hamburg
Aufstellung:
Deutschland:
Manuel Neuer - Matthias Ginter (84. Min., Julian Brandt) - Nico Schulz - Joshua Kimmich - Jonathan Tah - Niklas Süle - Lukas Klostermann - Toni Kroos - Serge Gnabry - Timo Werner (61. Min., Kai Havertz) - Marco Reus (61. Min., Ilkay Gündogan)
Niederlande:
Jasper Cillessen - Daley Blind - Denzel Dumfries (58. Min., Donyell Malen) - Matthijs De Ligt - Virgil van Dijk - Marten de Roon - Frenkie de Jong - Georginio Wijnaldum - Quincy Promes - Memphis Depay - Ryan Babel (81. Min., Nathan Ake)
 
Zurück zur Übersicht