fc_hansa_rostock

F.C. Hansa Rostock - FC Würzburger Kickers
1:0 (1:0)
fc_wuerzburger_kickers
Samstag, 30.11.2019, 14:00 Uhr, Ostseestadion Rostock
3. Liga, Saison 2019/2020, 17. Spieltag
Nach drei verlorenen Spielen in der Liga (Jena, Duisburg, Lautern) war schon Druck auf dem Kessel bei Hansa und Sonntag stand die Mitgliederversammlung an, da konnte es heute nur mit einem Sieg besser werden, um ewig lange sportliche Diskussionen abzuwenden.
Wer obiges Ergebnis liest, weiß, dass es zumindest mit drei Punkten geklappt hat, aber am Ende des Tages ein Würzburger nach überraschend schlechter Freistoßflanke den Ball ins eigene Tor semmeln musste. Trotz bester, zahlreicher Großchancen (okay, die hatte man sich mehr oder weniger erspielt) war die offensive Durchschlagskraft der Heimmannschaft nicht gegeben. Am Ende muss man konstatieren, dass die Qualität des Spielermaterials einfach nicht Spitzenklasse ist. Mit 35 Gegentreffern stellt die Kickersabwehr immerhin den Ligaprimus in der Kategorie Schießbude, wenn man gegen diesen defensiven Hühnerhaufen trotz klarsten Hochkaräter keinen Treffer erzielt, spricht dies am Ende nicht für die eigene Klasse.
liga_fch_fcwk_01








Statistik:
Tore:
1:0 (45. Min., Luca Pfeiffer, Eigentor)
Schiedsrichter:
Johann Pfeifer (HSC Blau Weiß SchwalbeTündern)
Zuschauer:
11.020 Ostseestadion Rostock
Aufstellung:
F.C. Hansa Rostock:
Markus Kolke - Nico Neidhart - Maximilian Ahlschwede - Lukas Scherff (79. Min., Nils Butzen) - Nico Rieble - Sven Sonnenberg - Mirnes Pepic - Korbinian Vollmann (68. Min., Aaron Opoku) - Tanju Öztürk - Nik Omladic - Pascal Breier (83. Min., John Verhoek)
FC Würzburger Kickers:
Vincent Müller - Leroy Kwadwo (76. Min., Patrick Sontheimer) - Luke Hemmerich (83. Min. Lion Schweers) - Sebastian Schuppan - Daniel Hägele - Dave Gnaase - Simon Rhein - Albion Vrenezi - Fabio Kaufmann - Luca Pfeiffer - Dominik Widemann (76. Min., Frank Ronstadt)
 
Zurück zur Übersicht