fc_hansa_rostock

F.C. Hansa Rostock - Torgelower FC Greif
5:2 (2:2)
torgelower_sv_greif
Samstag, 22.08.2020, 16:45 Uhr, Ostseestadion Rostock
Landespokal Mecklenburg-Vorpommern, Saison 2019/2020, Finale
Das verspätete Finale des Landespokals MV der Saison 2019/2020 fand im heimischen Ostseestadion statt. 780 Zuschauer durften den Weg auf die Westtribüne auf sich nehmen, mehr gab die aktuelle Verordnungslage im Bundesland nicht her. Bereits im letzten Jahr gab es im Endspiel die gleiche Begegnung, daher wurden die Zutrittsberechtigungen schon vor Anpfiff des Halbfinales über den Landesfußballverband erworben. Greif verteidigte sich konzentriert mit 11 Mann um den eigenen Strafraum, die Kogge spielte relativ kreativarm in Handballmanier um den 16er, viel quer, wenig steil, kaum Inspiration und Bewegung. Knappe halbe Stunde brauchte man, um die Büchse zu öffnen. Verhoek nach schöner Vorarbeit durch Bentley Baxter Bahn zur Führung, die dann etwas mehr Sicherheit im Spiel gab.
Der Landesfußballverband wollte für den Sitzplatz auf der West 25,- € haben, bot aber auch VIP-Tickets (ohne Alkoholausschank) für 149,- € an. Am Ende stemmte die Mannschaft um Kapitän Julian Riedel zum sechsten Mal in Folge den Pokal in die Höhe und darf sich nun zum dritten Mal auf den VfB Stuttgart in der ersten DFB-Pokalrunde freuen - nicht. Gespielt wird am 13.09.2020, ein Sonntag um 15:30 Uhr wohl ohne Zuschauer.







Statistik:
Tore:
1:0 (28. Min., John Verhoek),
2:0 (80. Min., Korbinian Vollmann),
3:0 (87. Min., Korbinian Vollmann)
Schiedsrichter:
Steffen Hösel (SV 47 Rövershagen)
Zuschauer:
780 Ostseestadion Rostock (ausverkauft)
Aufstellung:
F.C. Hansa Rostock:
Markus Kolke - Julian Riedel - Sven Sonnenberg - Damian Roßbach - Nils Butzen - Björn Rother - Bentley Baxter Bahn - Nico Neidhart (65. Min., Gian Luca Schulz) - Maurice Litka (73. Min., Korbinian Vollmann) - John Verhoek (77. Min., Pascal Breier) - Lukas Scherff
Torgelower FC Greif:
Nico Barz - Jakub Hilicki - Pawel Bielecki - Marcin Mista - Ben Tiede - Patryk Galoch - Mateusz Marek Sobolczyk (68. Min., Johannes Jandt) - Marcin Juszczak - Jakub Jan Klimko (77. Min., Konrad Korczynski) - Adrian Skorb - Kamil Krzysztof Zielinski (46. Min., Maciej Ropiejko)
 
Zurück zur Übersicht