fc_kray

FC Kray - FSV Duisburg 1989 e.V.
5:2 (0:1)
fsv_duisburg
Sonntag, 06.09.2020, 15:00 Uhr, Kray-Arena (Kunstrasenplatz), Essen
Oberliga Niederrhein, Saison 2020/2021, 01. Spieltag
Kray ist ein östlicher Stadtteil im schönen Essen direkt an der Autobahn A 40. Der Club nennt sich offiziell FC Kray 1909/31, der Name leitet sich von der Fusion der Vereine: VfL Kray 1931, SV Kray 09, DJK SV Kray 09 ab. Seit 1962 spielt der FC hier an der Buderusstraße, anfangs noch auf Asche, heute auf Plasteperle. Im Jahr 2014 baute man sich eine kleine, feine überdachte Zuschauertribüne mit 400 Sitzplätzen. Diese blieben heute ca. zur Hälfte frei, da in NRW noch etwas stringentere Coronabedingungen herrschen, als in anderen Landesteilen der Republik. Die erlaubten 300 Zuschauer wurden nicht ganz erreicht, der Verein war aber im Vorfeld so nett, an der Tageskasse Tickets für uns zu hinterlegen, weshalb nicht ETB SW Essen, sondern eben der FC Kray besucht wurde. Der Name des Clubs ist sicherlich aufgrund seines Aufstiegs 2014 in die Regionalliga West einigen Lesern bekannt.  
Der Aufsteiger aus Duisburg holte 17 neue Spieler, um das Abenteuer Oberliga anzugehen. Der 1989 gegründete Verein hieß ursprünglich FC Dogan Yildiz Laar und wurde 1992 in KSV Gençlerbirliği Duisburg umbenannt, um 2007 den aktuellen Namen anzunehmen. Am Ende sahen 230 Zuschauer allerdings den verdienten Heimsieg der Essener, die vor allem in Durchgang zwei ihre Erfahrung deutlich ausspielten und den Rückstand egalisieren konnten.
liga_fck_fsvd_01
liga_fck_fsvd_02
liga_fck_fsvd_03



liga_fck_fsvd_07
liga_fck_fsvd_08
Statistik:
Tore:
0:1 (19. Min., Ismail Öztürk),
1:1 (51. Min., Angelos Pavlidis),
2:1 (57. Min., Max Fleer),
3:1 (60. Min., Thorben Kern),
3:2 (61. Min., Felix Fuchs),
4:2 (62. Min., Maxwell Bimpek),
5:2 (93. Min., Shunta Watanuki)
Schiedsrichter:
Robin Schuffelen (ASV Süchteln)
Zuschauer:
230 Kray-Arena (Kunstrasenplatz), Essen
Aufstellung:
FC Kray:
Marius Delker - Kamil Poznanski - Emir Alic - Maxwell Bimpek - Girolamo Tomasello - Max Fleer - Kevin Kehrmann - Thorben Kern (87. Min., Christian Büttner (90. Min., Soufian Rami)) - Alkan Talas (85. Min., Amin Ouahaalou) - Nusret Miyanyedi - Angelos Pavlidis (78. Min., Shunta Watanuki)
FSV Duisburg:
Andre Bley - Konstantinos Moulas - Karim El Moumen - Robin Riebling - Hakan Uzun (58. Min., Toni Markovic) - Ismail Öztürk - Mehmet Zeki Tunc (86. Min., Mohamed Sealiti) - Meik Kuta (55. Min., Felix Fuchs) - Emre Sahin - Oguzhan Cuhaci - Boran Sezen (73. Min., Nermin Badnjevic)
 
Zurück zur Übersicht