Heinz-Krügel-Stadion (MDCC-Arena), Magdeburg
An der Stelle des ehemaligen Ernst-Grube-Stadions in der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg wurde im Dezember 2006 der Neubau eröffnet. Das reine Fußballstadion hieß anfänglich schlicht "Stadion Magdeburg". Die Namensrechte wurden dann allerdings an den Telekommunikationsanbieter MDCC verkauft. Seitens der Fans wünscht man sich die Bezeichnung Heinz-Krügel-Stadion.
Zur Saison 2019/2020 wurde die Heimkurve zu einem Stehplatzrang umgebaut und beim Spiel gegen Hansa zur Hälfte wiedereröffnet. Zuvor war es dem Block U drei Jahre lang aus statischen Gründen verboten rhythmisch zu hüpfen. 11 Millionen Euro investierte die Stadt in den Umbau des Stadions. Die Tragkonstruktion von Block 1 bis 7 und Block 13 und 14 wurde verstärkt. Auch wurde der Gästeblock und der Pressebereich umgebaut (neue Sektoren- und Blocktrennungen).
heinz_kruegel_stadion_magdeburg_01
heinz_kruegel_stadion_magdeburg_02
heinz_kruegel_stadion_magdeburg_03
heinz_kruegel_stadion_magdeburg_04

Besuchte Spiele:
19.10.2019 1. FC Magdeburg - F.C. Hansa Rostock 0:1 (0:1) 21.884 Zuschauer
05.11.2016 1. FC Magdeburg - F.C. Hansa Rostock 1:1 (1:0) 21.001 Zuschauer
25.07.2009 1. FC Magdeburg - Pogoń Szczecin 3:1 (3:0) 2.315 Zuschauer
Zurück zur Übersicht